Gemeinde Schwarzhäusern
StartseiteHomeGemeindeVerwaltungBehördenAllgemeines

Portrait

Das Dorf Schwarzhäusern liegt in einer wohl von den Alemannen geschaffenen Einbuchtung des Längwaldes. Der erste Name war Rufshausen, abgeleitet von Rudolfshausen. 1618 tritt Schwarzhäusern zum ersten mal als Name der Gemeinde auf.

Von 1872 bis am 31. Dezember 2009 gehörte die Gemeinde Schwarzhäusern zum Amtsbezik Aarwangen und ab dem 1. Januar 2010 zum Verwaltungskreis Oberaargau. Zuvor war das Dorf Bestandteil der Herrschaft Bipp. Unser Dorf bildet mit den Weilern Rufhausen, Moosbach, und den Höfen Wittifeld, Kohlreuti, Battenweid und Grossweier die Einwohnergemeinde Schwarzhäusern.

Bis zum 2. Weltkrieg lebte die Bevölkerung vorwiegend von der Landwirtschaft. Die Bauern übten nebst der Bewirtschaftung des Hofes noch ein weiteres Gewerbe aus. In Webkellern entstanden Stoffe, die dann in der ansässigen Färberei und Naturbleiche weiterverarbeitet wurde. Dieses Gewerbe wurde vom 17. Jahrhundert bis 1860 betrieben.

Besonders nach dem 2. Weltkrieg änderte sich die Situation rasch. Heute existieren noch 7 Landwirtschaftsbetriebe. Die meisten Einwohnerinnen und Einwohner arbeiten auswärts. Der nahe Autobahnanschluss ermöglicht vielen, auch weiter entfernte Arbeitsplätze in kürzester Zeit zu erreichen. Der ursprüngliche Charakter als Bauerndorf konnte zum grössten Teil erhalten werden. Die vielen Bauernhäuser, die in reine Wohnhäuser umgebaut wurden, prägen das Dorf. Die noch vorhandenen und vorwiegend an ruhigen Lagen liegende Grundstücke erlauben der Gemeinde, ein gesundes und harmonisches Wachstum.

Statistik

Geografisches
Höhenlage 435 Meter ü. M.
Gemeindefläche 379 ha
 

Kennzahlen 2018

Einwohner per Dezember 2018
Total Einwohner522 Personen
Schweizer Bürger491 Personen
Ausländische Staatsangehörige  31 Personen
Wochenaufenthalter    3 Personen
Haushalte229
Steueranlagen
Steueranlage Schwarzhäusern1.6 Einheiten
Steueranlage Kanton Berngemäss Angaben Kanton
Liegenschaftssteuer1.0 0/00 vom amtl. Wert
HundesteuerFr. 75.00 pro Tier und Jahr
Kirchensteuer Reformiert0.184
Kirchensteuer Römisch Katholisch0.23
Feuerwehrersatzabgabe18.4% der einfachen Steuer
  (max. Fr. 450.00)

 

Information über die Wasserversorgung und der Wasserhärte
Die Gemeinde Schwarzhäusern ist dem Gemeindeverband Wasserversorgung untere Langete WUL angeschlossen.
Der Gemeindeverband stellt die Wasserversorgung in der Region Langenthal sicher. Er beliefert die Bevölkerung
sowie Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft mit Trink-, Brauch- und Löschwasser.

Als Primärversorger ist der WUL "Grossist". Sien Kunden sind die elf Verbandsgemeinden, zu welchen auch
Schwarzhäusern gehört.

Weitere Infos zum WUL finden Sie hier.


Gesamthärte in °fH
Wasser wird in der Schweiz in 6 Härtestufen eingeteilt und in französischen Härtegraden (°fH) angegeben. 1 °fH
entspricht dabei 0,1 Millimol Kalzium- Magnesiumionen pro Liter Wasser.

0-7 sehr weiches Wasser
7-17 weiches Wasser
15-25 mittelhartes Wasser
25-32 ziemlich hartes Wasser
32-42 hartes Wasser
grösser als 42 sehr hartes Wasser

Gesamthärte

Messungen: Anzahl 4

Minimalwert: 33,6 °fH
Maximalwert: 34,0 °fH

Der Durchschnittswert des Wassers in Schwarzhäusern beträgt 33,8 °fH, dies entspricht hartem Wasser.

© Gemeindeverwaltung Schwarzhäusern (BE) Klebenstrasse 2 4911 Schwarzhäusern
Telefon: 062 922 20 23 Fax: 062 922 20 24